Der Lynx SmartGrill besitzt eine Verbindung zum Internet und hilft beim Grillen

Der Lynx SmartGrill besitzt eine Verbindung zum Internet und hilft beim Grillen

Der US-Hersteller Lynx ist auf hochwertige Grills spezialisiert. Mit diesem sollen Menschen in ihrem Vorgarten die besten Burger, Bratwürste und Steaks für die Party zubereiten können. Sämtliche Hightech-Geräte sind für den Outdoor-Einsatz vorgesehen, auch der neue SmartGrill.

Alles muss Smart sein

Auf gewisse Weise springt Lynx mit dem SmartGrill auf den aktuellen Trend auf: Auch hierbei handelt es sich um ein Smart Device, das eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Zumindest über den Umweg über ein Smartphone bzw. Tablet. Doch das Unternehmen sieht diese Tatsache keineswegs nur als Gag an, sondern möchte einen ernsthaften Mehrwert für Grillfreunde bieten.

Ein Grill? Ein smarter! (Foto: Lynx)
Ein Grill? Ein smarter! (Foto: Lynx)

Mittels der SmartGrill-App für iOS oder Android erhält man Zugriff auf zahllose Rezepte, die online abgerufen und regelmäßig ergänzt bzw. angepasst werden. Hat man sich für eines entschieden, folgt auf Wunsch eine Schritt-für-Schritt-Erläuterung, bei der der Grill auch eingebunden wird – sogar mit Sprache. So gibt’s Informationen, wann das Gerät einsatzbereit ist und der nächste Schritt gestartet werden soll.

Interaktion mit dem Grill

Zusätzlich kann sich der SmartGrill individuelle Vorlieben der Nutzer merken, um diese bei Bedarf später wieder abzurufen (unter anderem die Grillzeit). Bei Nichtgebrauch schaltet sich die Maschine selbständig ab und verschickt vorher sogar eine Nachricht, wenn der Bratling für den Burger fertig zum Verspeisen ist.

Mit passender App. (Foto: Lynx)
Mit passender App. (Foto: Lynx)

Wie kann man sich das in der Realität vorstellen? Besitzer entscheiden sich beispielsweise dafür, ein Steak mit Zwiebelringen zubereiten zu wollen. Der SmartGrill stellt nach der Wahl des Rezeptes die richtige Temperatur ein und gibt zusätzlich an, an welchen Stellen auf dem Grill man das Fleisch und das Gemüse ablegt. Mehrere Grillzonen sind hier entsprechend vorhanden. Schritt für Schritt hilft die sogenannte MyChef-Technologie bis zum schmackhaften Abschluss des Bratens.

Teuer

Im März 2015 möchte Lynx mit der Auslieferung des SmartGrill beginnen. Doch für den kleinen Geldbeutel ist der Grill nichts. Preislich geht es bei knapp 6000 US-Dollar los und endet bei 9500 US-Dollar – abhängig vom Modell bzw. der Größe des Grills.

Weitere Details finden sich auf der offiziellen Webseite.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.