Effizient, gründlich und superschnell – was moderne Waschtrockner heute alles leisten

Waschtrockner sind die Hybriden im Haushalt: Sie erfüllen die Funktionen von Waschmaschine und Trockner in einem, und das besonders platzsparend. Der WDA 96143 H von Beko sticht durch sein Wash&Wear-Programm heraus – mit dem er ein Kilo Wäsche in nur 55 Minuten komplett fertig wäscht und trocknet.

Gerade in kleinen Wohnungen wird das Trocknen von Wäsche in der kalten Jahreszeit zur Herausforderung. Platz für einen Trockner gibt es oft nicht, die nasse Herbstkleidung muss an die Wäscheleine auf dem Balkon, im Hof oder gar in der eigenen Wohnung. Ein Waschtrockner wie der Beko WDA 961431 (Abbildung oben) in modernem, funktionalem Design bietet da genau die richtige Abhilfe. Er hat nicht nur eine Kapazität von neun Kilogramm beim Waschen und sechs Kilogramm beim Trocknen, dank seiner AquaWave Schontrommel wird die Wäsche darüber hinaus besonders sanft geschleudert. Das Effizienzklasse-A-Gerät verbraucht zudem vergleichsweise wenig Wasser und Energie. Denn die umweltfreundliche Direct Air Technology sorgt dafür, dass beim Trocknen kein Wasser verbraucht wird. Stattdessen wird von außen kalte Umgebungsluft angesaugt, die die feucht-warme Luft im Trockner kondensiert. Das setzt natürlich voraus, dass die Umgebungsluft entsprechend kühl und trocken ist. In der kalten Jahreszeit kein Problem, in schwülen Sommermonaten braucht das Gerät dagegen mehr Zuluft – was wiederum den Strombedarf für die Ansaugpumpen hochtreibt. Grundsätzlich jedoch arbeitet das System der Direct Air Technology sparsamer als das Trocknungssystem herkömmlicher Waschtrockner, die teilweise einen Wasserverbrauch von deutlich über 100 Litern je Durchlauf aufweisen. Zum einen errechnet die automatische Mengenerkennung, die innovative AquaFusion-Technologie, den Wasserverbrauch, passt ihn jeder Wäscheladung individuell an und vermeidet so unnötigen Wasserverbrauch. Zum anderen wird nur noch zum Ausspülen des Kondensators nach jedem Trockengang Wasser benötigt. Eine gesonderte Reinigung entfällt – damit gehört auch das lästige Entfernen der Flusen von Hand aus dem Sieb der Vergangenheit an.

Der besondere Clou am WDA 961431 aber ist das Kurzprogramm Wash&Wear, mit dem ein Kilogramm Wäsche in nur 55 Minuten strahlend sauber wird – gründlich gewaschen und tragefertig getrocknet! 15 weitere individuelle Wasch- und Trockenprogramme bieten außerdem eine hohe Flexibilität in der Bedienung. Ein sehr praktisches Feature ist auch die dreistufige BabyProtect+-Funktion. Sie bewirkt eine fasertiefe Reinigung und Trocknung von Textilien, garantiert durch gleichbleibend hohe Temperaturen, zusätzliche Waschtrommelbewegungen und einen weiteren Spülgang. Damit werden 99,9 Prozent aller Allergene wie Tierhaare, Pollen oder Hausstaubmilben effektiv entfernt.

Vieles davon können andere Geräte heute natürlich auch, praktisch alle relevanten Waschmaschinen-Hersteller haben bei den 2-in-1-Allroundern High-End-Technik im Programm: Der Lavamat Öko Kombi Plus LÖKOHWD (Abbildung unten) von AEG beispielsweise kommt dank moderner Wärmepumpe sogar mit Energie-Effizienzklasse A-40 % daher. Zusätzliche Neuerung: Im Unterschied zu anderen Waschtrocknern, die nur etwa die Hälfte bis zwei Drittel der gewaschenen Wäsche trocknen können, lassen sich hier die kompletten neun Kilogramm waschen und trocknen. Außerdem entknittert die „SoftSteam“-Dampffunktion bereits getragene Wäsche – was unnötiges Waschen und Bügeln spart.

AEG_LOEKOHWDKnitterschutz-Funktionen bieten auch der Siemens iQ700 WT46W564 (Abbildung unten links) oder der WTW84162 von Bosch (Abbildung unten rechts) – ein ebenfalls moderner Wärmepumpentrockner mit Effiziezklasse A++, dessen Anti-Vibrations-Design zusätzlich für ein mit 65dB besonders leises Betriebsgeräusch sorgt. Dank der innovativen Selbstreinigungs-Automatik muss man sich bei dem Gerät außerdem keine Gedanken mehr um die Reinigung des Kondensators machen.

Bosch_WTW84162__Siemens_WT46W564Fazit: Wer nicht genügend Platz für eine Waschmaschine und einen separaten Wäschetrockner hat, für den ist ein Waschtrockner genau richtig. Hier muss die Wäsche nicht von einem Gerät ins andere getragen werden, Waschen und Trocknen übernimmt ein einziges Gerät. Die Waschtrommel darf allerdings nicht zu voll sein, da sich der Trockenvorgang sonst deutlich verlängert. Auch muss der Strom- und Wasserverbrauch beachtet werden, der, je nach Modell, zwischen 80 und 100 Litern pro Wasch-/Trockengang liegen kann. Insgesamt aber sind moderne Waschtrockner heute eine echte Alternative zur Zwei-Geräte-Variante.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Ein Kommentar zu “Effizient, gründlich und superschnell – was moderne Waschtrockner heute alles leisten
  1. Wir nutzen auch den Siemens IQ700 und ich muss ehrlich sagen, ohne meine Wärmepumpentrockner wäre ich aufgeschmissen im Winter 😉
    Und so schlimmer Stromfresser wie die früherer Wäschetrockner, sind die heutigen zum Glück nicht mehr 😉
    Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*