iLuv Rainbow 8: Einfaches Smart Home-Lichtsystem verzichtet auf komplizierte Einrichtung

Einschrauben und loslegen. Die Rainbow 8 von iLuv ist ein smartes Beleuchtungssystem, das auf eine aufwändige Einrichtung verzichtet. Und sie lässt sich dank Homekit mit Siri steuern.

So schön Philips Hue auch ist – das System benötigt stets eine Bridge, die am Router angeschlossen wird und somit auch mit dem Internet verbunden ist. Für eine App-Steuerung aus der Ferne zum Beispiel. Dass eine unter Umständen kompliziertere Installation mit dem Verlegen von Kabeln nicht nötig ist, zeigt der Hersteller iLuv mit Rainbow 8. Das sind LED-Leuchten mit E27-Sockel und 800 Lumen, die an den Stellen eingeschraubt werden, wo ihr sie braucht. Mehr ist bezogen auf die Hardware nicht nötig.

iLuv Rainbow 8 verspricht einfache Einrichtung dank Homekit

Rainbow 8 setzt ausschließlich auf WLAN und eine Verbindung zu Apple Homekit. Interessant ist zweifelsohne die Tatsache, dass ein Hub nicht mehr erforderlich ist, um trotzdem mehrere Lampen zu steuern oder via Siri zu bedienen. Und das ist der Unterschied zu anderen WLAN-betriebenen Smart Home-Leuchten: Hier dürft ihr die RGB-LEDs in Gruppen oder einzeln ansprechen, also nicht nur stets eine.

Leider nur für Apple-Freunde. (Foto: iLuv)

Leider nur für Apple-Freunde. (Foto: iLuv)

Die 800 Lumen starken Rainbow 8 kontrolliert ihr mittels iOS 10-Home-App oder der Anwendung des Herstellers. Dank Homekit-Kompatibilität könnt ihr die Leuchten auch mit anderen kombinieren, durchaus mit Philips Hue-LEDs oder Lampen anderer Unternehmen. Die 50 US-Dollar günstige Rainbow 8 ist in den Staaten schon erhältlich, nach Europa kommt sie vermutlich auch.

Für viele mag diese Hub-Freiheit banal klingen, aber ich sehe das als enorm wichtig an. Nahezu jedes Gerät fürs Smart Home, egal ob Kamera, Thermostat-System oder Lampen-Lösung, benötigt irgendeine kleine Box, die mit dem Router verbunden wird. Mich persönlich nervt das ungemein. Zusätzliche Stromfresser, noch mehr Kabel und LEDs, die pausenlos eingeschaltet bleiben (siehe Philips Hue Bridge) – das muss doch nicht sein, wie iLuv zeigt. Und der Aufbau dürfte somit auch noch eine Ecke günstiger ausfallen. Das kann gerne Schule machen.

Weitere Details bekommt ihr direkt beim Hersteller.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*