US-Shutdown blockiert auch Spiele-Entwickler auf Steam

US-Shutdown blockiert auch Spiele-Entwickler auf Steam

Nachdem sich der US-Kongress nicht auf einen Haushalt für das kommende Jahr einigen konnte, folgte vor einer Woche der „Shutdown“. Fast 800.000 Staatsangestellte wurden in den Zwangsurlaub geschickt und seitdem steht das Leben in den USA wirtschaftlich still.

Bei uns in Deutschland merkt man vom Shutdown im direkten Alltag nicht sehr viel, dennoch betrifft es auch die Menschen außerhalb der USA. Das kleine Entwicklerstudio Screen7 hat in einer Statusnachricht auf Steam davon berichtet, dass sie ihr Spiel solang nicht veröffentlichen können, bis der Shutdown vorbei ist. Die Gründe sind rechtlicher Natur, denn man kann Spiele nicht einfach so im Steam-Store einstellen.

Um ein Spiel bei Steam anbieten zu dürfen, braucht man eine sogenannte EIN. Das ist die Abkürzung für Employer Identification Number. Die ist in Deutschland vergleichbar mit der Steuernummer. Da das Entwicklerstudio nicht aus den USA stammt, muss es diese Nummer erst beantragen. Die Behörde in den USA, die diese Nummern vergibt, ist allerdings auch vom Shutdown betroffen und geschlossen.

Die Steuernummer ist für die Veröffentlichung des Spiels im Steam-Store zwingend nötig. Es dürfte allerdings nicht nur Screen7 so gehen. Indie-Games wurden bei der letzten Freischaltung durch Steam für den Steam-Store bestätigt. Viele davon kommen aus dem Ausland und dürften keine EIN besitzen. Auch sie müssen warten, bis der Shutdown beendet ist. Betroffen sind damit auch andere ausländische Anbieter, die eine EIN verwenden, um Services oder Produkte in den USA anzubieten. Die Auswirkungen des Shutdown ziehen noch keine großen Kreise im US-Ausland, aber sie machen sich bei ersten Unternehmern bemerkbar.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.