Studie über Gaming: Das Smartphone ist der Deutschen liebste Spielkonsole

Studie über Gaming: Das Smartphone ist der Deutschen liebste Spielkonsole

Kurz vor dem Start des Spielemesse Gamescom hat der Branchenverband Bitkom interessante Zahlen und Grafiken zum Thema Gaming veröffentlicht. Darin zeigt sich, dass Gaming auf dem Weg zum Volkssport ist, Frauen genauso zocken wie Männer und dass die beliebteste Spielkonsole mittlerweile das Smartphone ist.

Laut der Bitkom-Umfrage sind immerhin 42 Prozent der Deutschen Gamer, Frauen (40 Prozent) zocken genauso wie Männer (43 Prozent). Wer mit einer Spielkonsole aufgewachsen ist, zockt eher. Von daher ist Gaming eher ein Phänomen der jüngeren Altergruppe von 14 bis 29. Hier zocken 73 Prozent. Aber auch ihre Eltern, die in den 70ern oder 80ern aufgewachsen sind, zocken: bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 60 Prozent:

42 Prozent der Deutschen zocken, Frauen genauso wie Männer, Jugendliche genauso wie ihre Eltern. Grafik: Bitkom.
42 Prozent der Deutschen zocken, Frauen genauso wie Männer, Jugendliche genauso wie ihre Eltern. Grafik: Bitkom.

Und immerhin: Die Zahl derer, die jetzt noch nicht spielen, sich das aber in Zukunft vorstellen können, wächst seit Jahren stetig:

Immerhin 32 Prozent der Nicht-Spieler kann sich vorstellen, in Zukunft doch zu zocken. Bildquelle: Bitkom
Immerhin 32 Prozent der Nicht-Spieler kann sich vorstellen, in Zukunft doch zu zocken. Bildquelle: Bitkom

Das dürfte auf den ersten Blick überraschen: Gezockt wird längst nicht mehr nur am PC oder der Konsole. Die meisten Menschen zocken heute auf dem Smartphone oder Handy, sicher auch dank der weiten Verbreitung von Casual Games und dem einfachen, nicht selten kostenlosen Vertrieb über App Stores. Interessant: Auch auf dem Fernseher (Smart TV) wird dank passender Apps zunehmend gespielt:

Konsolen bleiben in Trend, Zocken am Laptop ist mittlerweile beliebter als am Desktop, die meisten aber spielen auf einem Smartphone. Grafik: Bitkom
Konsolen bleiben in Trend, Zocken am Laptop ist mittlerweile beliebter als am Desktop, die meisten aber spielen auf einem Smartphone. Grafik: Bitkom

Wohl auch wegen der immer größeren Auswahl an Möglichkeiten sinken Absatz und Umsatz von klassischen Spielkonsolen wie der Playstation und der Xbox leicht, bleiben im Großen und Ganzen aber stabil:

Verkauf und Umsatz von Konsolen bleiben stabil. Grafik: Bitkom
Verkauf und Umsatz von Konsolen bleiben stabil. Grafik: Bitkom

Und natürlich kommen immer wieder neue Trends ins Spiel. Das Thema des Jahres, Virtual Reality, interessiert Millionen von Gamern:

Der junge Trend Virtual Reality stößt bereits auf große Begeisterung bei Gamern. Grafik: Bitkom
Der junge Trend Virtual Reality stößt bereits auf große Begeisterung bei Gamern. Grafik: Bitkom

Längst ein Trend unter Gamern ist außerdem das Anschauen von Spielszenen, entweder live wie auf Twitch oder als Aufzeichnung (Let’s Plays und Walkthroughs):

Immerhin jeder zehnte Gamer schaut auch regelmäßig anderen beim Spielen zu. Grafik: Bitkom
Immerhin jeder zehnte Gamer schaut auch regelmäßig anderen beim Spielen zu. Grafik: Bitkom

E-Sport sollte olympisch werden – sagen 40 Prozent der Gamer und immerhin 23 Prozent aller Befragten. Dem stimmen wir mit einem eigenen Gaming Team natürlich zu. 😉

E-Sport für Olympia? Für viele durchaus denkbar. Grafik: Bitkom
E-Sport für Olympia? Für viele durchaus denkbar. Grafik: Bitkom

Bitkom ließ für die Umfrage 1.247 Bundesbürger ab 14 Jahren befragen, darunter 517 Gamer. Weitere Infos dazu findet ihr auf der Presseseite von Bitkom.

Alles, was ihr zum Zocken braucht, findet ihr natürlich auch im Euronics-Shop unter Spiele und Konsolen.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.