Sony prescht weiter vor: 30 Millionen verkaufte PS4 in weniger als zwei Jahren

Exakt 30,2 Millionen Units der Playstation 4 hat Sony per 22. November 2015 abgesetzt. Eine grandiose Erfolgsgeschichte – die Vorgängerkonsole war selbst nach drei Jahren im Markt noch unter der 30-Mio.-Marke geblieben.

Es ist ein beachtlicher Triumph für Sony Computer Entertainment: Nachdem bis vor ein paar Tagen über 30 Millionen Exemplare der PS4 über die Ladentische gegangen sind, bedankt sich der Konzern ganz offiziell bei seinen Kunden und Partnern: „Wir sind sehr froh, dass die Gamer aus der ganzen Welt weiterhin der Meinung sind, dass die PS4 die beste Wahl ist um zu spielen“, kommentiert der Chef von SCE, Andrew House, der bei der Gelegenheit auch gleich noch bekannt gab, dass sein Unternehmen auch in Zukunft in neue Spiele investieren wolle. Mit dem überragenden Erfolg bleibe die Playstation 4 die federführende Plattform für Spiele- und Interactive-Entertainment-Innovation, so der Global CEO in seinem Statement weiter. Wann und wo genau die Rekordmarke im Verkauf geknackt wurde, lässt sich jetzt leider nicht mehr feststellen, die Auslieferung der 30-Millionsten PS4 war aber bereits Ende Oktober von Sony verkündet worden.

Und wie sieht es bei der Konkurrenz aus? Die hinkt tatsächlich noch weit hinterher: Microsoft kann mit seiner Xbox One bislang noch nicht einmal 20 Millionen verkaufte Konsolen vermelden. Und das, obwohl sich die Xbox One zumindst im nordamerikanischen Raum laut Angaben des Marktforschungsinstituts NPD Group im Oktober 2015 besser verkaufte als die PS4. Darüber hinaus konnte Microsoft die Absatzzahlen seiner aktuellen Konsole gegenüber dem Vorjahr um satte 81 Prozent steigern. Bei Nintendo wurde im Sommer erst der Abverkauf der 10-Millionsten Wii U bekannt gegeben. Hat Sony also mit der Playstation 4 einen einmaligen Durchbruch beim Absatz von Spielekonsolen hingelegt? Bei genauer Betrachtung nicht ganz, denn tatsächlich bleibt die Wii nach wie vor der Spitzenreiter im historischen Konsolenverkauf: Für die Wii begeisterten sich nämlich ebenfalls 30 Millionen Zocker – und das nach nur 20 Monaten.

PS4_whiteDerzeit aber gräbt keiner der PS4 das Wasser ab. Microsoft will dennoch aufholen – und SCE gleichzeitig seine Pole Position verteidigen. Und so liefern sich beide Hersteller zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft nicht nur eine Preisschlacht, sondern möchten mit neuen Bundles zudem Kunden zum Kauf ihrer jeweiligen Konsolen animieren.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*