Sonic Ether Shader Mod verwandelt Minecraft in eine real aussehende Welt

Sonic Ether Shader Mod verwandelt Minecraft in eine real aussehende Welt

Wenn man an Minecraft denkt, dann denkt man vor allem an Klötzchen und grobe Pixeltexturen. Ein Spiel, das aussieht wie aus dem vorletzten Jahrzehnt. Der Designer Cody Darr, auch bekannt als Sonic Ether hat es sich zur Aufgabe gemacht, möglichst viel Realismus in Minecraft zu bringen. Die Ergebnisse sind beeindruckend und geben dem Spieler den Anschein, ein völlig anderes Spiel zu spielen. Seine Preview-Version 2 der Version 10.1 seines Shaders wurde gerade veröffentlicht und kommt mit einigen Highlights.

Ich spiele Minecraft seit der Final-Version. Diese wurde 2011 veröffentlicht und seitdem immer wieder von der Firma Mojang mit neuen Inhalten bestückt. Minecraft ist eines der Spiele, das nie fertig ist und immer wieder neue Inhalte erhält. Dazu kommt die gute Modifizierbarkeit, wie zum Beispiel mit Sonic Ether Shader Mod.

Echte Wolken, echtes Licht, echtes Wasser

shader

Aus den blockartigen Wolken werden hochauflösende und realistische Wolken, die in Echtzeit gerendert werden. So sieht der Himmel jedes Mal anders aus. Wenn es regnet, dann werden die Oberflächen draußen nass. Einige Sekunden, nachdem der Regen aufgehört hat, verschwinden die Pfützen und die Oberfläche trocknet nach. Wenn es regnet, fallen nicht nur 2D-Regentropfen vom Himmel, sondern die komplette Stimmung des Spiels ändert sich. Man sieht kaum mehr etwas, die Farben verschwinden und die Welt verschwindet hinter einer Regenwand.

javaw 2014-03-19 04-56-16-552

Lichtquellen leuchten realistischer, Lava glüht und Glowstone aus dem Nether sieht fast außerirdisch aus. Der Lichtschein ist weich und hat keine harten Abstufungen mehr. Der Nether ist allerdings generell dunkler geworden. Das entspricht seiner Stimmung auch viel eher.

2014-03-19_03.28.55

Hardware-Fresser

Wer diese Effekte in sein Minecraft zaubern möchte, braucht aber vor allem eins: einen sehr starken Prozessor. Auch wenn man es Minecraft nicht ansieht, braucht man einen wirklich kräftigen Rechner, damit man mit Shader-Mods spielen kann. Mein i7 Gaming-PC mit 16 GB RAM verbraucht im laufenden Betrieb von Minecraft mit Shadern die Hälfte seiner Leistung. Dennoch bringe ich es nicht über 30 Frames im Spiel. Hier wird die Grafikkarte also noch das Nadelöhr sein, das mich von 60 Frames im Spiel abhält.

Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, denn das was ich mit rund 25 fps geboten bekomme, lässt selbst mich für eine Sekunde den Atem anhalten. Ich spiele Minecraft seit mehreren Jahren. Es so zu sehen, ist auch für mich ungewohnt. Im folgenden Video zeige ich die Unterschiede im Bewegtbild:

Deine Zustimmung zur Anzeige dieses Inhalts

Um diesen Inhalt von YouTube ansehen zu können, benötigen wir deine einmalige Zustimmung. Bitte beachte dabei unsere Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzhinweise von YouTube. Über die Cookie-Einstellungen (Link in der Fußzeile) kannst du die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Wie man Sonic Ether installiert, zeigt folgendes Video. Dort sind auch die Dateien angegeben, die man für die Installation benötigt. Den aktuellen Shader bekommt man direkt von Sonic Ether. Das Texturenpaket Ovo Rustic gibt es auf dieser Seite. Minecraft kann man unter Minecraft.net erwerben.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.