Simulatoren: Woher kommt die Faszination der virtuellen Arbeit?

Simulatoren sind eine ganz eigene Kategorie von Spielen, die viele Menschen begeistern können. Woher der Reiz kommt, nach der Arbeit am PC Fleißarbeiten zu erledigen, möchten wir hier klären.

Simulations-Spiele gibt es reichlich. Landwirtschafts-Simulator, Fernbus-Simulator, Gabelstapler-Simulator, Polizei-Hubschrauber-Simulator und viele, viele mehr. Viele Berufe bekommen einen Simulator spendiert, in dem Menschen den Alltag des jeweiligen Jobs nachleben können. Meist wird darauf geachtet, dass die einzelnen Schritte, zum Beispiel des Busfahrens, möglichst detailgetreu widergespiegelt werden. Die Grafik ist dabei oft nebensächlich. Aber woher stammt der Reiz, sich nach der Arbeit an PC zu setzen und virtuelle Arbeit zu erledigen?

Beispiel: Landwirtschafts-Simulator

Einer der wohl bekanntesten Simulationen auf dem Markt ist der Landwirtschafts-Simulator. Es gibt ihn schon seit 2008, und seitdem erscheinen in unregelmäßigen Abständen neue Ableger. Die Marke ist erfolgreich. Der Landwirtschafts-Simulator 2017 wurde bereits einen Monat nach Veröffentlichung mehr als eine Million Mal verkauft.

landwirtschafts-simulator

Harte Arbeit Zahlt sich aus!

Bei diesem Simulator übernehmt ihr eine Farm und habt die Aufgabe diese zu managen. Das bedeutet: Felder bestellen, neue Landmaschinen kaufen, sich um die Tiere kümmern und vieles mehr. Sobald die Farm größer wird, und ihr es euch leisten könnt, könnt ihr auch Arbeiter anstellen, die einzelne Aufgaben für euch erledigen. Durch die vielen verschiedenen Tätigkeiten und die große Anzahl an Landmaschinen und Traktoren wird es nicht so schnell langweilig.

Warum spielen so viele Menschen Simulatoren?

Auch wenn das Phänomen Simulatoren für viele unverständlich ist, ist es nicht unerklärlich. Es gibt diverse Gründe, warum Menschen sich an den PC oder die Konsole setzen und ihre virtuelle Arbeit erledigen. Viele sehen die Simulatoren als Entspannung an. Wenn sie zum Beispiel mit dem Bus oder einem Truck durch die Landschaft fahren und ihre Kilometer machen, ist alles andere nebensächlich. Der Job im echten Leben kann oft stressig sein und beim Simulator gibt es keinen Boss, der einem im Nacken sitzt. Ihr habt alle Zeit der Welt, eure Arbeit zu erledigen und könnt so das Spiel in vollen Zügen genießen.

Ein weiterer häufig genannter Grund ist das Gefühl, etwas geschafft zu haben. Obwohl Simulatoren oft entspannend sind, erledigt ihr als Spieler trotzdem Arbeit. Und wenn die Ernte eingefahren ist oder die Passagiere sicher an ihren Bestimmungsort gebracht wurden, habt ihr etwas in der virtuellen Welt geleistet, und das fühlt sich gut an! Einige Spieler spielen Simulatoren aber auch online, wo sie sich mit anderen Spielern treffen und den Job gemeinsam erledigen. So entstehen ein Gemeinschaftsgefühl und vielleicht auch Freundschaften, für die man gerne in die Simulation zurückkehrt.

Beispiel: Euro-Truck-Simulator

Ein weiterer beliebter Simulator ist der Euro-Truck-Simulator und er bietet genau das, was der Name verspricht. Als Lastwagenfahrer habt ihr die Aufgabe, eure Fracht von A nach B zu bringen und verdient damit euer Geld. Spielort ist Europa, wo ihr alle größeren Städte erkunden könnt.

Mit dem verdienten Geld könnt ihr anschließend euren Truck mit neuem Lack, neuen Reifen, neuen Scheinwerfern und vielem mehr aufrüsten. Auch eure Frachten variieren, wodurch ihr stets etwas anderes durch Europa fahren dürft. Hier bekommt ihr Entspannung und leistet etwas in der virtuellen Welt.

euro-truck-simulator

Hier wird die Fracht durch wunderschöne Landschaften gefahren

Beispiel: Goat Simulator

Ein Simulator der etwas anderen Art ist der Goat-Simulator. Hier übernehmt ihr die Rolle einer Ziege, die sich in einer Kleinstadt frei austoben kann. Dabei könnt ihr die Stadt erforschen, alle möglichen Dinge umrammen oder mit der Zunge greifen und den Bewohnern so das Leben schwer machen.

Der Goat-Simulator nimmt sich selbst nicht zu ernst, darum könnt ihr auch mit einem Jetpack die Gegend erkunden oder Tricks auf der Halfpipe üben. Es ist ein witziger Spaß für zwischendurch, bei dem ihr einfach mal die Ziege rauslassen könnt und allerlei Unsinn anstellen. Es ist sehr unterhaltsam für kurze Zeit, aber Langzeitmotivation werdet ihr hier wohl nicht finden.

goat-simulator

Ein bisschen Klamauk in der Simulatoren-Welt kann auch nicht schaden

Für wen sind Simulatoren geeignet?

Simulatoren-Spiele richten sich nicht nur an die klassischen Gamer. Da sie besonders zum Entspannen geeignet sind, werden sie häufig von Menschen gespielt, die Stress bei der Arbeit erleben. Auch durch die oft mäßige Grafik setzten Simulatoren in der Regel keinen High-End-Gaming-PC voraus; sie lassen sich schon mit wenig Hardware-Power spielen.

Goat Simulator: Ein Tag im Leben einer Ziege

Falls ihr noch nicht so richtig wisst, ob Simulatoren etwas für euch sind, schaut gerne einmal beim Youtube-Channel nordrheintvplay vorbei. Die Macher haben sich auf Simulatoren spezialisiert. Hier könnt ihr gucken ob das etwas für euch ist und, wenn ja, welcher Simulator euch am besten gefällt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*