Samsung Gear VR: Virtual Reality mit dem Xbox One S-Controller besser erleben

Mit Gear VR beeindruckt Samsung schon seit geraumer Zeit mit einer erstaunlich gut funktionierenden Virtual-Reality-Spielerei für hauseigene Smartphones. Nur an vernünftigen Eingabegeräten hapert es. Eine Lösung kommt von Microsoft.

Samsung Gear VR: Virtual Reality mit dem Xbox One S-Controller besser erleben

Besitzer einer Gear VR-Brille für ihr Samsung Galaxy S6 (Edge, Edge+), Galaxy Note 5 oder Galaxy S7 (Edge) kennen das Problem vermutlich: Das Angebot an VR-Apps ist mittlerweile riesig, sehr viele Spiele setzen allerdings einen regulären Game-Controller voraus. Für Android-basierte Smartphones sind viele Gamepads erhältlich, nur funktionieren nicht alle problemlos. Und das offizielle Samsung Gamepad ist vielerorts gar nicht mehr lieferbar, was das Finden des geeigneten Eingabegeräts für den VR-Genuss wirklich nicht vereinfacht. Von daher ist es vielleicht sogar eine clevere Idee, dass Microsoft bemüht ist, Nutzern der mobilen Virtual-Reality-Lösung den Xbox One S-Controller schmackhaft zu machen.

Bald auch für VR-Spaß. (Foto: Microsoft)
Bald auch für VR-Spaß. (Foto: Microsoft)

Der Kreativbaukasten „Minecraft“ in der Gear VR Edition wird die erste Anwendung sein, die den neuen Controller der Xbox One S unterstützt. Das Gamepad liegt nicht nur der Konsole bei, er ist auch separat erhältlich. Zu Beginn funktioniert das gute Stück nur mit besagtem Spiel, später folgen weitere Apps wie „Herobound“, „Spirit Champion“, „Omega Agent“ und „End Space“. Microsoft betont offiziell, dass man bestrebt sei, alle geeigneten Spiele der Gear VR mit dem Controller steuern zu können. Das wird allerdings noch ein paar Monate dauern.

Möglich wird dies alles durch die Tatsache, dass der Controller der Xbox One S über Bluetooth mit der Konsole oder auch anderen Geräten wie Windows 10-basierte PCs und eben Smartphones kommunizieren kann. Das Pad der ersten Xbox One wird nicht unterstützt, da bei diesem ein eigener WIFI-Standard zum Einsatz kam.

Ich für meinen Teil besitze zwar keine Xbox One (S), dafür nutze ich aktiv die Gear VR mit meinem Galaxy S6 Edge. Und bisher fand ich tatsächlich keinen vernünftigen Controller. Sobald alle Spiele der Gear VR das Zubehör unterstützen, werde ich mir das auch zulegen. „Minecraft“ alleine genügt mir derzeit noch nicht als Kaufargument. Aber die Verantwortlichen arbeiten ja daran.

Eine Anleitung, wie ihr Gear VR und den Xbox One S Controller zusammenbringt, erhaltet ihr auf Xbox.com.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.