Das Pro-Modell ist größer als die bisherige PS4. (Foto: Sony)

PlayStation 5: Kommt sie 2020? Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte.

Die PlayStation 5 erscheint noch 2018? Oder doch eher 2020? Sie wird auf jeden Fall besser als die Xbox One X. Logo! Gerüchte um Sonys neue Konsole nehmen zu. Wir fassen zusammen.

Eine Quelle für die letzten Gerüchte ist das Portal Semiaccurate, das erste Informationen rund um den PlayStation 4-Nachfolger erhalten haben möchte. Dumm nur, dass Interessierte eine Jahresmitgliedschaft für 1000 US-Dollar abschließen müssen, um an diese Details zu gelangen. Doch auch andere Seiten und Foren verraten diese „Fakten“, die eigentlich nicht allzu abwegig klingen. Es geht um den vermeintlichen Release der PlayStation 5 und der wahrscheinlich genutzten Hardware.

Die Hardware der PlayStation 5

Sony und Microsoft setzen bei ihren aktuellen Konsolen auf Chips von AMD. Dass die PlayStation 5 eine ähnliche Architektur wie die PS4 besitzen wird, gilt als realistisch. Auch, um es Entwicklern leichter zu machen, Spiele für die neue Plattform zu entwerfen. Es ist daher von einem 8-Kern-Prozessor die Rede, der auf der Zen-Microarchitektur des Herstellers basiert. Bekannt ist diese bereits unter der Bezeichnung Ryzen.

Die Ryzen-Prozessoren von AMD basieren auf Zen. (Foto: AMD)

Die Ryzen-Prozessoren von AMD basieren auf Zen. (Foto: AMD)

Als Grafikeinheit wiederum könnte die Navi-Architektur verwendet werden, die für 2019 bereits angekündigt und fest geplant ist – für den PC-Sektor. Es handelt sich um die Nachfolge-Generation der mittlerweile sehr beliebten Radeon Vega-Grafikkarten. Der 7nm-Fertigungsprozess verspricht eine hohe Effizienz und einen (verhältnismäßig) niedrigen Stromverbrauch. Das wird dann ggf. auch für die PS5 gelten.

Der Rest ist pure Spekulation: Persönlich würde ich auf 16GB RAM, 1-2TB HDD und den Verzicht auf optische Datenträger tippen. Wenn doch, dann bekommen Käufer noch ein Ultra-HD-Blu-ray-Laufwerk. Für Nostalgiker, sozusagen. Denn neuesten Vermutungen zufolge ist mit einer Veröffentlichung nicht vor 2020 zu rechnen.

Die PlayStation 5 erscheint! Ganz sicher!

Kotaku stellte vor ein paar Tagen noch einmal klar: Vor 2020 sollte niemand mit einem Verkaufsstart der PS5 rechnen. Zuvor vermuteten einige Blogs und Webseiten, ein Erscheinen wäre sogar 2018 denkbar. Dazu müssten die wichtigsten Spielestudios allerdings schon lange sogenannte Dev-Kits, also Konsolen-Prototypen zum Entwickeln, erhalten haben. Besagte Seite Semiaccurate ist aktuell die einzige, die das gehört haben will. Bei Digital Foundry wiederum wird präzise erklärt, wieso es dieses Jahr definitiv nicht klappen kann: Die Massenproduktion der wahrscheinlich verbauten Chips ist noch nicht einmal angelaufen.

Die aktuelle PS4 Pro. (Foto: Sony)

Die aktuelle PS4 Pro. (Foto: Sony)

Ein anderer Punkt ist für Sony viel gravierender: Die PlayStation 4 (Pro) verkauft sich sehr gut, das gilt auch für die Spiele. Es wäre also viel zu früh, schon auf die nächste Generation zu setzen und damit die PS4 zu Grabe zu tragen. Trotz starker Konkurrenz von der Nintendo Switch ist die PS4 unverändert ein großer Erfolg, allein zum Weihnachtsgeschäft 2017 konnten 9 Millionen Geräte abgesetzt werden. Man nähert sich langsam der 80-Millionen-Marke.

Fakt ist auch: Sollte die PS5 für 2018 oder 2019 angedacht sein, wird sie wohl auf der E3 im Juni 2018 angeteasert. Ich selbst glaube daran allerdings nicht so recht.

Der französische YouTuber Julien Chièze will von Insidern aus der Spieleindustrie erfahren haben, dass die PS5 um die 400 Euro kosten wird. Eine solche Summe wäre gewiss keine Überraschung, ähnelt diese den anfänglichen Preisen anderer Konsolen. Geboten werde dafür eine native 4K-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde. Julien hörte auch, dass ein Launch frühestens Ende 2019 und spätestens in der ersten Hälfte 2020 erfolge. Das deckt sich ungefähr mit den Angaben anderer „Quellen“. Es sind zumindest realistische Einschätzungen.

Ist die PlayStation 5 abwärtskompatibel?

Meiner Auffassung nach wird Sony die PlayStation 5 so gestalten, dass ihr mit dieser auf das reichhaltige Angebot der PS4 zugreifen könnt. Sprich: Eine Abwärtskompatibilität ist mehr als wahrscheinlich.

Ich tippe auch darauf, dass uns eine ähnliche Vorgehensweise wie bei der PlayStation 4 Pro oder Microsofts Xbox One X erwartet: Nutzt auf der PS5 die Spiele der PS4 und genießt im besten Fall höhere Auflösungen, bessere Grafiken und weitere Vorzüge. Der Unterschied: PS5-Spiele werden nicht mehr auf der PS4 funktionieren – was technisch schwierig wäre. Und Sony möchte ja neue Hardware verkaufen. Zwar will Sony keine „Evolution“ der PS4, sondern eine neue Konsole, das schließt ja eine Abwärtskompatibilität nicht aus.

PlayStation 5 und Virtual Reality?

Kommt PlayStation VR für die PS5? Hält Sony an Virtual Reality fest, könnte ein Update der VR-Brille erfolgen. Höhere Auflösungen, präziseres Tracking, mehr Rechenpower – hier könnte die neue Konsole ihre Stärken spielen lassen. Vorausgesetzt, wir wollen 2020 noch solche Headsets aufsetzen.

PlayStation VR für die PS5? Nicht unwahrscheinlich. (Foto: Sony)

PlayStation VR für die PS5? Nicht unwahrscheinlich. (Foto: Sony)

Um es noch einmal zu betonen: Wir reden hier über teils wilde Gerüchte. Nur ein Aspekt ist sicher: Sony möchte eine PS5 in den Handel bringen. Wann genau und in welcher Form? Völlig unklar. Genau aus diesem Grund solltet ihr nicht warten, wolltet ihr euch noch eine PS4 kaufen. Oder wollt ihr euch wirklich noch über zwei Jahre mit dem Spielen gedulden, bis der Nachfolger in den Startlöchern steht?

Playstation 4: Ein Erfahrungsbericht für Spät-Einsteiger

Schaut euch hierzu auch die aktuelle lvlup!-Folge an, die ebenfalls auf die ganzen PS5-Spekulationen eingeht:

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*