Nintendos „Animal Crossing“-Helden erobern jetzt erstmals auch die reale Welt

Über Augmented Reality versetzen sich normalerweise Videospieler in virtuelle Welten. User einer Nintendo 3DS aber können jetzt zur Abwechslung mal das Gegenteil erleben – und Charaktäre aus der Spielserie „Animal Crossing“ in die Realität holen.

Ein Selfie mit Melinda aus der Game-Reihe „Animal Crossing“? Kein Problem, wenn ihr einen Nintendo 3DS habt und euch einen kostenlosen Download-Code der Software „Photos with Animal Crossing“ in der Nintendo Zone bei McDonalds sichert. In den McDonalds Restaurants steht der Code vom 10. bis 31. August zum Herunterladen zur Verfügung, ebenso gibt es im Aktionszeitraum die drei AR-Karten, die für das interaktive Erlebnis notwendig sind, gratis in den Locations der Fast-Food-Kette – jeweils eine pro Woche. Zwischen dem 5. und 9. August habt ihr außerdem bereits die Möglichkeit, euch die erste AR-Karte schon vorab auf der gamescom in Köln zu sichern – am Nintendo Stand in Halle 9.1 A10/B10.

Mit den AR-Karten wird es möglich, tierische Helden aus „Animal Crossing“, wie beispielsweise Melinda, K.K. Slider oder Tom Nook, ganz nach Wunsch in eine reale Umgebung zu versetzen. Euren kreativen Einfällen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die virtuellen Figuren können an einem beliebigen Ort platziert und in die gewünschte Position gebracht werden. Wer alle drei AR-Karten besitzt, kann die auf ihnen enthaltenen Charaktere sogar gleichzeitig vor die Kamera bringen. Vor allem aber: Die neue Software „Photos with Animal Crossing“ erlaubt es Nintendo 3DS-Spielern jetzt zum ersten Mal, ihre virtuellen Helden in der realen Welt auch zu fotografieren. Darüber hinaus können die Bilder mit Effekten angereichert und anschließend mit Freunden geteilt werden. Den Code, den die Spiele-Fans während des Aktionszeitraums auf ihre Konsole laden dürfen, können sie im Nintendo eShop kostenlos gegen die neue Foto-Software einlösen.

AnimalCrossing_NintendoDank „Photos with Animal Crossing“ dringen virtuelle Helden jetzt also erstmals in die Realität ihrer Fans vor und lassen sich dabei sogar mit ihnen ablichten. Klingt nach einem Riesenspaß, den sich zumindest „Animal Crossing“-Fans nicht entgehen lassen sollten. Nebenbei demonstriert die Aktion aber auch anschaulich, was Augmented Reality heute schon kann und lässt erahnen, welche Überraschungen uns durch die AR-Vermischung von realer und virtueller Welt in der Zukunft noch bevorstehen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*