New Nintendo 2DS XL: „Neue“ Handheld-Konsole von Nintendo. Wer braucht die?

Nintendo konzentriert sich nur noch auf die Switch? Keineswegs, wie ein neues Modell der 3DS-Familie zeigt. Im Sommer erscheint hierzulande der New 2DS XL.

Nach 3DS, 3DS XL, 2DS, New 3DS und New 3DS XL folgt nun eine weitere Variante der Handheld-Reihe von Nintendo. Allein schon die Bezeichnungen mögen verwirren, bei näherer Betrachtung wird schnell klar, um was es beim New 2DS XL geht. Die tragbare Spielemaschine orientiert sich am aktuellen New 3DS XL, verzichtet aber auf das Darstellen stereoskopischer 3D-Inhalte. Gegenüber dem 2DS klappt ihr die Konsole mit ihren zwei Displays wieder zusammen, zugleich werden so die Bildschirme geschützt. Hinzu kommen ein C-Stick, quasi ein zweiter Analogstick für die rechte Hand, und zwei zusätzliche Schultertasten. Die wurden schon beim New 3DS eingeführt und werden mittlerweile von etlichen Games unterstützt.

Aktuelle Technik im New 2DS XL

Was nicht zu unterschätzen ist: Der New 2DS XL verfügt über die aktuellste Hardware des New 3DS – daher auch das „New“ im Produktnamen. Dies bedeutet, dass ihr nicht nur einen flotteren Prozessor und etwas mehr Speicher erhaltet, sondern auch ein integriertes NFC-Modul für Amiibo-Figuren.

Zum Vergleich: New 2DS XL und 2DS. (Foto: Nintendo)

Zum Vergleich: New 2DS XL und 2DS. (Foto: Nintendo)

Am 28. Juli 2017 erscheint der New 2DS XL für rund 150 Euro. Das 3D-Gegenstück mit einem in meinen Augen etwas attraktiveren Design kostet aktuell zirka 50 Euro mehr. Aber die Weiß/Orange- und Schwarz/Blau-Fassungen des neuen 2DS sehen ansprechend aus und dürften wohl einige Spieler überzeugen, die bisher mit dem Kauf zögerten. Und passend zum Erscheinen hat Nintendo auch ein paar neue Spiele parat, darunter4 „Hey! Pikmin“, „Miitopia“ und das neue „Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging“. Details hierzu gibt’s direkt bei Nintendo.

Der neue 2DS beherrscht auch NFC. (Foto: Nintendo)

Der neue 2DS beherrscht auch NFC. (Foto: Nintendo)

Brauche ich 3D?

Als Besitzer eines New 3DS sehe ich natürlich keinen Grund, mich für einen 2DS zu entscheiden. Trotzdem ist dieses neue Modell in vielerlei Hinsicht sinnvoll. Einerseits verlängert Nintendo damit die Lebenspanne des eigenen Handhelds, andererseits war 3D am 3DS nie DAS wichtigste Feature überhaupt. Nett, witzig, manchmal erstaunlich, aber letztlich nichts, worauf ihr nicht hättet verzichten können. Das Spieleangebot für den 3DS ist mittlerweile gewaltig, sodass mir der New Nintendo 2DS XL nach einem attraktiven Gerät für Einsteiger aussieht. Große Displays, technisch auf der Höhe und ein Preis von deutlich unter 200 Euro – passt!

In Weiß. (Foto: Nintendo)

In Weiß. (Foto: Nintendo)

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*