Asus ROG Strix Fusion 300 im Test: Satte Bässe und 7.1-Surround-Sound

Das Strix Fusion 300 ist für Gamer gemacht. Dank seiner Kompatibilität mit Smartphones und dem einklappbaren Mikrofon könnt ihr es auch im Alltag verwenden.

Wir haben das Fusion 300 aus der Asus-ROG-Strix-Reihe für euch näher unter die Lupe genommen. Unser Tester und PUBG-Profi Dansen hat das 7.1-Surround-Sound-Headset mit den verschiedensten Games getestet und geschaut was es noch so zu bieten hat. Seine Eindrücke samt Fazit hat er in diesem Video für euch zusammengefasst:

Asus ROG Strix Fusion 300 im Test

Das Asus ROG Strix Fusion 300 (Shoplink) hat den typischen ROG-Gaming-Look. Dunkles Design mit dem Asus-ROG-Logo an der Seite und roten LEDs an den Ohrmuscheln des Headsets. Es ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch mit hochwertigen Materialien verbaut. Die Bügel sind metallverstärkt und individuell einstellbar. Dazu sind die Ohrmuscheln beweglich, wodurch sie sich an die Kopfform anpassen und auch gut sitzen, wenn ihr euch bewegt.

Strix-Fusion-300-Tragekomfort-Brillentr

Hoher Tragekomfort auch für Brillenträger

Außerdem sind im Lieferumfang zusätzliche Ohrmuscheln aus Kunstleder enthalten. Die Original-Ohrmuscheln sind ein Hybrid aus Protein-Leder und Mesh-Gewebe, die für extra hohen Tragekomfort sorgen sollen. Diesen hat uns unser Tester Dansen bestätigt. Auch bei längeren Sessions stört das Headset nicht.

Ihr könnt das Fusion 300 entweder über einen USB-Anschluss verbinden oder das 3.5mm-Klinken-Kabel nutzen. So könnt ihr das Strix Fusion 300 an den PC, eure Konsole oder das Smartphone anschließen. Dazu ist das Mikrofon komplett einklappbar. So könnt ihr es verstecken, wenn ihr das Headset in Bus und Bahn nutzen möchtet.

Der Sound

Eines der wichtigsten Merkmale bei einem Gaming-Headset ist der Sound. Der 50mm-Essence-Treiber in der Ohrmuschel soll dafür sorgen, dass der Sound klar ist und die Bässe satt. Dansen bestätigt das in seinem Test. Ein weiteres Merkmal ist der virtuelle 7.1-Surround-Sound. Dieser soll einen 7.1-Klang simulieren, wodurch ihr im Spiel anhand von Schüssen oder Schritten erkennen könnt, wo der Gegner lauert.

surround-sound-schalter-strix-fusion-300

Mit dem Schalter könnt ihr von Stereo zu 7.1-Surround-Sound wechseln

Leider ist die Audioqualität bei eigeschaltetem 7.1-Sound merklich schlechter. Wenn ihr die bestmögliche Soundqualität wollt, solltet ihr den Surround-Sound ausgeschaltet lassen. Das bedeutet nicht, dass der 7.1-Sound schlecht ist. Das Headset hat in beiden Klangmodi eine gute Soundqualität, vor allem die Bässe sorgen bei dem Fusion 300 für einen satten Klang.

Das Mikrofon

Auch das Mikrofon des Fusion 300 ist sehr ordentlich. Dank der Gummierung könnt ihr es euch so hinbiegen, dass es in der perfekten Position steht. Die Qualität ist für die Kommunikation mit Mitspielern und Freunden vollkommen ausreichend. Für Twitch-Streams oder YouTube-Videos sollte es allerdings schon ein hochwertigeres Mikrofon sein; da solltet ihr über ein separates Mikro nachdenken.

Für eine kleine Klangprobe des Mikrofons, schaut gerne in das oben verlinkte Video rein.

Fazit

Wenn ihr auf der Suche nach einem guten Gaming-Headset im mittleren Preissegment seid, seid ihr mit dem Asus ROG Strix Fusion 300 sehr gut bedient. Die Soundqualität überzeugt. Auch wenn der virtuelle 7.1-Modus kleine Schwächen hat. Das Mikrofon ist für die Kommunikation mit euren Mitspielern mehr als ausreichend und ihr könnt es bei Bedarf quasi unsichtbar verstauen.

closeup-strix-fusion-300

Strix Fusion 300: elegantes Design und satter Sound

Äußerlich mach das Fusion 300 einiges her. Auf den ersten Blick schlicht, kann es mit gezielten Akzenten wie den LEDs und dem Asus-ROG-Logo an der Seite glänzen. Mein persönliches Lieblingsfeature des Headsets ist, dass es an fast alle Geräte, wie PC, Konsolen und Smartphone, angeschlossen werden kann. So ist es mehr als nur ein Gaming-Headset, ihr könnt es auch ohne Probleme im Alltag verwenden.

Andere Headsets der Strix-Fusion-Reihe

Das Strix Fusion 300 ist nicht das einzige Headset der Reihe. Asus ROG hat noch drei weitere Headsets mit ähnlichen Features im Angebot. Von Touch-Steuerung bis zum komplett kabellosen Erlebnis ist alles mit dabei.

Strix Fusion 500

Das Asus ROG Strix Fusion 500 ist eine weiterentwickelte Version des Fusion 300. Es verfügt ebenfalls über eine luftdichte Resonanzkammer sowie die Asus-Essence-Treiber in den Ohrmuscheln. Zusätzlich hat es RGB-Beleuchtung anstatt LEDs, wie das Fusion 300. Diese könnt ihr in verschiedenen Farben und Mustern aufleuchten lassen. Zusätzlich hat das Headset ein digitales Mikrofon anstatt eines analogen für besseren Klang.

Strix Fusion 700

Auch das Strix Fusion 700 (Shoplink) verfügt über die gleichen Sound-Technologien wie die anderen Headsets der Fusion-Reihe. Darüber hinaus könnt ihr es entweder via USB 2.0 mit eurem PC verbinden oder via Bluetooth 4.2 mit Bluetooth-fähigen Geräten. Damit könnt ihr zum Beispiel mit dem Headset telefonieren oder über das Smartphone Musik hören. Dazu hat das Strix 700 Touch-Oberflächen an den Seiten der Ohrmuscheln. Mit diesen könnt ihr per Gestensteuerung Anrufe annehmen, die Lautstärke regulieren oder die RGB-Beleuchtung steuern.

Strix Fusion Wireless

Das Markenzeichen des Fusion Wireless (Shoplink) ist, wie der Name schon sagt, der Anschluss ohne Kabel. Dazu nutzt das Headset aber kein Bluetooth, sondern eine 2.4GHz-Verbindung mit Doppelantennen. Dadurch soll die Latenz so niedrig wie möglich gehalten werden. Asus verspricht bei diesem Modell bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit bei einer Reichweite von 20 Metern. Das Headset kann mit dem PC oder der PlayStation 4 verbunden werden. Xbox One und Smartphones werden leider nicht bedient.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*