Kein neues Smartphone von Nokia? Dafür 360-Grad-Kamera OZO

Letzten Gerüchten zufolge plant Nokia die Rückkehr in das Handy-Geschäft. Und vergangene Woche deutete sich bereits der Einstieg in den trendigen Virtual-Reality-Sektor an. Jetzt folgte die Ankündigung: Kein neues Smartphone der Finnen, sondern eine 360-Grad-Kamera für VR-Inhalte soll noch dieses Jahr erscheinen.

Was kann OZO?

Nokia taufte die 360-Grad-Kamera OZO. Schon im vierten Quatal 2015 möchte das Unternehmen diese Cam in den Handel bringen. Das Ziel sei es, neue Standards im Bereich 3D-Videos zu setzen. Im Inneren der kugelförmigen Apparatur befinden sich acht hochauflösende, stereoskopische Sensoren, die Videos in 3D aufnehmen. Hinzu gesellen sich acht Mikrofone für entsprechenden 360-Grad-Raumklang. Auf Seiten der Software werden 3D-Ansichten in Echtzeit ermöglicht, sodass Resultate sofort verwendet werden können. Gespeichert werden die großen Datenmengen auf einer SSD, die sich im Akku von OZO befinden.

Deine Zustimmung zur Anzeige dieses Inhalts

Um diesen Inhalt von YouTube ansehen zu können, benötigen wir deine einmalige Zustimmung. Bitte beachte dabei unsere Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzhinweise von YouTube. Über die Cookie-Einstellungen (Link in der Fußzeile) kannst du die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Für Privatanwender?

Wozu OZO gut ist? Gerade Anfang 2016 wird eine Flut hochwertiger VR-Brillen erwartet, allen voran Oculus Rift und HTC Vive. Kameras wie die von Nokia werden benötigt, um entsprechende VR-Videos überhaupt zu ermöglichen. Ob das letztlich was für die Privatanwender werden könnte? Davon ist zumindest kurzfristig betrachtet nicht auszugehen. Doch auch Anbieter wie Youtube rüsten sich für 360-Grad-Videos, die über kurz oder lang wohl auch Hobbyfilmemacher erschaffen wollen. Bis dahin sind Lösungen wie OZO sicherlich  bezahlbar. Aber: Nokia verriet bisher noch nicht, was das gute Stück kosten wird.

Weitere Details gibt’s auf der offiziellen Webseite.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.