Facebook & Instagram: Magische Foto-Momente und ein neuer Anstrich

Ein paar hübsche Neuerungen gibt’s jetzt bei Instagram und Facebook. So bekommt die beliebte Fotocommunity ein visuelles Update. Und mit Facebook Moments startet nun auch in Deutschland ein sehr interessanter Dienst in Form einer separaten App.

Instagram etwas hübscher

Facebook betreibt sozusagen Produktpflege, was ihr nun auch bei Instagram seht. Denn es erhielt die iOS-Fassung eine umfangreiche Aktualisierung, mit der das alte, mittlerweile tatsächlich antiquiert wirkende Logo durch ein freundliches ersetzt wird. Gleiches gilt für die Ableger Layout, Boomerang und Hyperlapse, welche jetzt durch den gleichen Farbverlauf erkennbar sind.

Bei der App müsst ihr euch aber nicht allzu sehr umgewöhnen. Unverändert steht eine simple Bedienung im Fokus, die jetzt allerdings etwas ansprechender präsentiert wird. Ein paar weitere Einzelheiten und Hintergründe finden sich im offiziellen Instagram-Blog. Wann Android-Geräte das Update erhalten? Aktuell leider nicht bekannt, aber vermutlich in den nächsten Tagen.

Facebook Moments

So gesehen etwas spannender ist Facebook Moments. Die App ist beispielsweise in den USA schon verfügbar, jetzt aber dürfen auch wir Europäer die Software für iOS und Android verwenden. Ihr erhaltet mit dieser die Möglichkeit, alle Fotos von euch zu vereinen – auch Bilder, die eure Facebook-Freunde auf Partys, Veranstaltungen und dergleichen von euch geschossen haben. Zugleich teilt ihr Gruppenbilder, ordnet Schnappschüsse mit Gesichtern und Orten zu oder bittet Freunde, Fotos von euch freizugeben.

Individuelle Momente. (Foto: Facebook)

Individuelle Momente. (Foto: Facebook)

Clevere Ansätze hat Facebook Moments wirklich zu bieten. Erstellt sogenannte Momente, beispielsweise Familiengeburtstage, Weltreisen etc. Diese könnt ihr mit ausgewälten Freunden teilen – zum Beispiel nur euren Liebsten. Im Gegensatz zu Google Fotos haben Events und Fotos von Menschen oberste Priorität. Was dadurch wirklich praktisch sein kann: Auf Partys nehmen zum Beispiel 30 Leute Fotos auf, die durch Facebook Moments zusammengefügt und für alle Beteiligten freigegeben werden können. Und das zum Teil auch automatisiert.

Zumindest mein Ersteindruck ist ein positiver, die Android-Fassung läuft tadellos und gibt schon zu Beginn zahlreiche Hinweise und Tipps, was man mit der App anstellen kann. Ob Facebook Moments letztlich intensiver von den Facebook-Usern genutzt wird? Ich denke schon, sonst hätten sich die Verantwortlichen die Veröffentlichung in Europa gleich sparen können, oder?

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*