Euronics Energy+ Lade-App erweitert das elektrische Ökosystem

Die Euronics Energy+-App macht E-Auto-Fahrern das Leben einfacher. Damit findet ihr die passenden Säulen, navigiert hin und ladet dort.

Euronics Energy+ Lade-App erweitert das elektrische Ökosystem

Euronics baut das eigene Ökosystem für Elektroautos immer weiter aus. Neben dem Aiways U5 und Wallboxen inklusive Installationsservice gibt es jetzt auch eine App, mit der ihr öffentliche Ladesäulen finden, den Ladevorgang starten und direkt bezahlen könnt. Damit bekommt ihr in Sachen Elektroauto bei Euronics alles aus einer Hand. 

Die Euronics Energy+-App für iPhone und Android ist in Zusammenarbeit mit Maingau Energie entstanden. Mit dem Energieversorger als Partner bekommt ihr in der App an vielen Säulen günstige Konditionen. In Deutschland starten die Preise für das AC-Laden bei 30 Cent pro Kilowattstunde und für DC-Lader bei 40 Cent pro Kilowattstunde. Die genauen Preise seht ihr in der App. 

Inhalt

Features der Euronics Energy+-App 

Wenn ihr die Euronics Energy+-App startet, seht ihr die Kartenansicht. Auf der Karte könnt ihr dann die verschiedenen Ladestationen in eurer Nähe sehen oder frei auf der Karte nach verfügbaren Ladern suchen. Dabei sind die Säulen in verschiedene Farben aufgeteilt, die Folgendes bedeuten: 

  • Grün: Ladesäule ist verfügbar
  • Gelb: Mindestens ein Stecker an der Ladesäule ist verfügbar
  • Rot: Alle Stecker / Anschlüsse sind besetzt
  • Weiß: Kostenlose Ladesäule 
  • Grau: Ladesäule außer Betrieb 

So bekommt ihr direkt Informationen über die Verfügbarkeit und auch Kosten im Fall der kostenlosen Lader. Wenn ihr dann auf die gewünschte Ladestation klickt, bekommt ihr detaillierte Informationen über den Standort. Ihr seht, welche Arten von Steckern sich an der Säule befinden und wie viele davon. Dazu, welche Stecker momentan frei sind. 

Hier seht ihr einige der Lader in Hamburg in der Kartenansicht.

Wenn ihr euch dann für eine Ladestation entschieden habt, könnt ihr euch direkt mit der Euronics Energy+-App dorthin navigieren lassen. Wahlweise könnt ihr die Navigation auch mit Google Maps starten. 

Sehr nützlich sind auch die Filter. Hier könnt ihr Stationen, die ihr zum Beispiel gar nicht nutzen könnt, weil sie den falschen Stecker haben, von vornherein ausschließen. Wenn euer Auto nur mit CHAdeMO geladen werden kann, sind Typ 2 oder CCS-Stecker natürlich uninteressant für euch. Außerdem könnt ihr zum Beispiel komplett besetzte Stationen gar nicht erst anzeigen lassen. 

Die Details zur Ladestation sind sehr nützlich.

Schließlich könnt ihr noch nach Geschwindigkeit filtern. Entweder filtert ihr nach Schnelladern, die mit 50 kW oder mehr laden, oder ihr legt eine eigene Mindestgeschwindigkeit in kW fest. 

Links oben im Kartenbildschirm seht ihr das Burgermenü, unter dem ihr einige nützliche Infos findet: 

Meine Ladevorgänge: Hier seht ihr, wo und wann ihr euer Auto geladen habt. Dazu, wie viel Strom ihr getankt habt und was der Spaß gekostet hat. 

Bezahlmittel: Hier wählt ihr aus, wie ihr den getankten Strom bezahlen möchtet. Dazu könnt ihr entweder ein SEPA-Lastschriftverfahren ausstellen oder eine Kredit- oder Debitkarte nutzen. 

Fahrzeuge: Hier könnt ihr angeben, welches Fahrzeug oder welche Fahrzeuge ihr mithilfe der App beladen wollt. So kann die App direkt erkennen, welchen Steckertyp ihr benötigt, und die passenden Ladesäulen heraussuchen. 

Nutzerkonto: Hier seht ihr alle Infos zu eurem Benutzerkonto. Unter anderem könnt ihr hier eure persönlichen Daten bearbeiten, die Rechnungen einsehen oder Ladekarten und Chips aktivieren. 

Einstellungen: Unter diesem Punkt bekommt ihr Infos zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen, Datenschutz, Impressum und Anderes. 

Hilfe: Mit diesem Menüpunkt wendet ihr euch direkt an die Experten von Maingau Energie, falls ihr Fragen zur Elektromobilität habt, oder an die Profis von Euronics, falls ihr Fragen zu Elektrogeräten habt. 

Feedback: Mit dem letzten Menüpunkt schickt ihr Feedback direkt an die Entwickler der App. 

Im Burgermenü findet ihr viele nützliche Infos.

Das Elektromobilitäts-Ökosystem von Euronics 

Die Euronics Energy+-App erweitert das Elektromobilitäts-Angebot von Euronics sinnvoll. Jetzt könnt ihr bei eurem Euronics-Händler den Aiways U5 kaufen und ihn entweder mit der eigenen Wallbox zu Hause oder mithilfe der Energy+-App an öffentlichen Ladesäulen laden

Die App befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium und weitere Updates werden weitere Funktionen und Komfortfeatures in 2022 hinzufügen.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.