Lenovo Legion: Neues Label für Gaming-Hardware

Jeder Hardware-Hersteller, der etwas auf sich hält, braucht ein Gaming-Label. Nun hat auch Lenovo eins. Das steckt hinter der neuen Marke Lenovo Legion.

Bei HP heißt es OMEN, bei Asus ROG, bei Acer Predator und bei Lenovo neuerdings Legion. Spezielle Kennzeichnungen, Logos und Markennamen sollen Käufern verdeutlichen, dass sie aufs Gaming ausgelegte Hardware erwerben. Und: Spiele-PCs erfreuen sich gerade im ambitionierten Bereich einer (unverändert) großen Beliebtheit. Das möchte auch Lenovo nutzen. Unter besagter Bezeichnung Legion werden künftig verstärkt Laptops in den Handel kommen, die genügend Performance für aktuelle Spiele bieten.

Das Logo. (Foto: Lenovo)

Das Logo. (Foto: Lenovo)

Lenovo zufolge berücksichtigt man bei den Produkten der Legion-Reihe die Anforderungen und Wünsche der Gaming Community. Und genau das möchte man mit den ersten beiden Notebooks verdeutlichen. Sowohl das Lenovo Legion Y520 als auch das Legion Y720 verfügen über aktuelle Prozessoren und Grafikkarten. Teils sind sie für professionelles Virtual Reality geeignet, teils verfügen sie über hochauflösende UHD-Displays und setzen auf ein Dolby Atmos Soundsystem. Im Visier hat der chinesische Konzern nicht nur Freizeit- und Feierabend- Spieler, sondern auch eSportler.

Das bietet der Lenovo Legion Y520

Der erste Legion-Laptop besitzt einen Intel Core i7-Prozessor der 7. Generation, der Unterstützung von einer Nvidia GeForce GTX 1050 erhält. Damit ist er nicht optimal für Highend-VR geeignet, bietet aber für alle anderen Situationen mehr als genügend Performance. Hinzu gesellen sich zwei Harman-Lautsprecher, eine schicke Hintergrundbeleuchtung und ein attraktives Gehäuse. Der Y520 wiegt nur 2,5 Kilogramm, trotz Aluminium-Body. Bis zu 32GB RAM und 512GB große SSDs bzw. 2TB HDDs sind möglich, der Akku hält bis zu vier Stunden. Alle erdenklichen Anschlüsse, darunter auch 1x USB 3.0 Type-C und 2x USB 3.0, fehlen nicht. Das Display ist 15,6 Zoll groß und glänzt mit einer Full-HD-Auflösung.

Attraktiver Alleskönner. (Foto: Lenovo)

Attraktiver Alleskönner. (Foto: Lenovo)

Bei Euronics ist der Lenovo Legion Y520 zum Beispiel mit 1TB HDD, 128GB SSD und 16GB RAM für 1199 Euro erhältlich. Genügen euch 8GB RAM und eine kleinere Festplatte, könnt ihr gut 200 Euro mit dem nächstkleineren Modell sparen.

Highend-Notebook: Lenovo Legion Y720

Ein echtes Schlachtschiff ist der Legion Y720, der in der besten Ausstattung einen Intel Core i7 (i7-7700HQ), eine Nvidia GeForce GTX 1060, eine 512GB SSD, eine 2TB SATA HDD und einen 15,6 Zoll großen Ultra-HD-IPS-Bildschirm (3840 x 2160 Pixel) besitzt. Drei USB 3.0-Ports, HDMI und Thunderbolt (USB Type-C) machen deutlich, dass der Y720 auf Virtual-Reality-Gaming ausgelegt ist. Hinzu kommen zwei JBL-Speakers und ein Subwoofer samt Dolby Atmos-Kompatibilität.

Der Y720 ist für Virtual Reality geeignet. (Foto: Lenovo)

Der Y720 ist für Virtual Reality geeignet. (Foto: Lenovo)

Der Y720 verfügt über ein optimiertes Kühlsystem, ermöglicht problemlos mobiles Gaming in 4K-Auflösung und kommt mit einer integrierten Xbox One Wireless Controller-Unterstützung daher. Das heißt, ihr könnt ohne zusätzliche Adapter oder USB-Sticks entsprechende Gamepads einsetzen.

Preislich geht es beim Lenovo Legion Y720 bei 1500 Euro für das kleinste Modell mit Intel Core i5 und Full-HD-Display los. Dann sind die Unterschiede zum Y520 recht gering, abgesehen von der dezent besseren Grafikkarte, die eben für Oculus Rift und HTC Vive gebraucht wird. Ist VR für euch kein Thema, werft eher einen Blick auf den Y520.

Details zu den Legion-Geräten findet ihr auf der extra eingerichteten Webseite, eine Auswahl der passenden Geräte bei Euronics.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*