Zubehör-Hersteller Razer kauft THX: Hat das was zu bedeuten?

Der eigentlich aus dem Bereich Gaming-Peripherie bekannte Hersteller Razer kauft die Audio-Profis von THX. Was bedeutet das für uns?

George Lucas gründete 1983 das Unternehmen THX, mit dem er unter anderem sicherstellen wollte, dass der in Filmstudios abgemische Ton auch in dieser Form in Kinos ankommt – für ein optimales Erlebnis zum Beispiel bei den eigenen Filmen „Star Wars“ oder „Indiana Jones“. Der Name THX dient heute nach wie vor als Qualitätssiegel für Lichtspielhäuser, die nach den Vorgaben des Konzerns Audio-Equipment anbieten und so eine gewisse Klangqualität garantieren.

Trotzdem: Zunehmend sinkt die Bedeutung dieser Lizenz, eben weil sie für Kinos mit hohen Kosten verbunden ist – alleine nur, um die Bezeichnung verwenden zu dürfen. Nach dem Kauf von THX durch den Zubehörhersteller Razer erhofft man sich eine Wiederbelebung – in anderen Bereichen.

Wie geht es weiter?

Seit etlichen Jahren findet THX auch außerhalb der Kinos Verwendung. Heimkino-Elektronik, Lautsprecher und sogar Soundkarten für PCs tragen das Logo. Und genau in diesem Segment bewegt sich Razer. Der Konzern möchte THX als eigenständige Firma weiter betreiben, aber das Wissen der Audioschmiede nutzen und künftig Peripherie wie Kopfhörer, Bluetooth-Lautsprecher, Set-Top-Boxen, vernetzte Lautsprecher und andere Lifestyle-Produkte mit dem THX-Schriftzug verzieren. Ziel ist also die Erweiterung der Zertifizierungs-Geschäfts bis hin zum noch jungen Virtual-Reality-Markt.

Trotzdem: Es stellt sich die Frage, ob ein THX-Aufkleber auf Produkten heutzutage dazu bewegt, sich bestimmte Player, Headsets oder Speaker zu kaufen. Denn auch wenn THX für eine gewisse Audio-Qualität steht, so zählt für Konsumenten am Schluss das, was er zu hören bekommt. Und das klappt auch mit DTS, Dolby Atmos und Co. ganz hervorragend. Auch wenn zum Beispiel im Home-Cinema durchaus Steuertechnik bei THX genutzt wird, reden wir in erster Linie über ein Zerfitikat, weniger über eine Technologie.

Für uns Konsumenten bedeutet es letztlich gar nicht mal so viel: Mehr Geräte werden künftig mit THX-Logo versehen sein. Nur eine echte Relevanz wird das vermutlich gar nicht haben.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*