Turtle Beach: Richtschall-Lautsprecher aus transparentem Glas

Turtle Beach ist vor allem für Gaming-Zubehör bekannt. Mit der hauseigenen HyperSound-Technologie möchte man künftig transparentes Glas für Richtschall-Lautsprecher verwenden. Das steckt dahinter.

Gezielte Akustik

Mit Richtschall ist es möglich, Menschen ganz gezielt mit akustischen Inhalten zu versorgen. Die Person, die beispielsweise fünf Meter daneben steht, hört dagegen gar nichts. Die Ohren erhalten also nur das, was sie wahrnehmen sollen. Die Idee ist nicht grundlegend neu, der Ansatz von Turtle Beach dagegen könnte dafür sorgen, dass diese Hypersound-Technologie in vielen Entertainment-Produkten auch kostengünstig zum Einsatz kommt. Selbst nennt das Unternehmen unter anderem Desktop-Lautsprecher, Monitore, Displays für den Handel, Armaturenbrett-Gläser in Autos oder gar Speaker fürs Heimkino als Anwendungsbeispiele.

Der HyperSound-Richtschall wird mittels Glas erzeugt, das mit dem von Touchscreens vergleichbar ist. Versprochen wird eine 3D-artige Hörerfahrung, die durch einen konkreten Ultraschall-Strahl zum Hörer geschickt wird. Ein klarer, frischer Klang sei garantiert. Das Glas selbst besteht aus mehreren Schichten transparenter Materialien und der eigentlichen Elektronik.

So funktioniert es

Es ist zugegeben nicht gerade leicht, sich das vorzustellen – auch in Form von realen Produkten für den Alltag. Ein Video zeigt aber, was uns nicht nur von Turtle Beach erwarten könnte.

Weitere Details finden sich auf der extra eingerichteten Webseite sowie auf Hypersound.com.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*