Kopfhörer-Empfehlung Sennheiser PCX 550 (kabellos)

Sennheiser PXC 550 Wireless ausprobiert: Aktive Geräuschunterdrückung für die Reise

Der Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser PCX 550 Wireless besitzt eine aktive Geräuschunterdrückung, hält bis zu 30 Stunden mit einer Akkuladung und funktioniert auch mit Kabel. Wir haben ihn ausprobiert.

Der Name Sennheiser hat in meinen Ohren einen guten Klang, seit ich vor einigen Jahren das erste Mal einen Kopfhörer der Firma testen durfte. Jetzt konnte ich den Bluetooth-Kopfhörer Sennheiser PXC 550 Wireless und seine adaptive aktive Geräuschunterdrückung ausprobieren.

Kurze Videovorstellung des Sennheiser PXC 550 Wireless

Im Imagevideo positioniert Sennheiser seinen PCX 550 Wireless ganz klar als Reisekopfhörer. Dafür gibt es gleich mehrere gute Gründe:

  1. Der Sennheiser PCX 550 Wireless besitzt eine adaptive aktive Geräuschunterdrückung.
  2. Der Akku des Sennheiser PCX 550 hält sehr lange durch.
  3. Der Sennheiser PCX 550 ist sehr leicht und komfortabel.

Ich habe das Headset jetzt eine gute Woche im Gebrauch, nicht auf Reisen, aber im täglichen Einsatz zwischen Büro und Zuhause. Fangen wir also von vorne an.

Der erste Eindruck

Wie es bei dem Preis (zu dem kommen wir später) zu erwarten ist, wird der Sennheiser PCX 550 Wireless in einer ordentlichen Verpackung geliefert. In der praktischen Transporttasche hat das Headset Platz sowie eine Kurzanleitung, Lade- und Audiokabel mit Adaptern für die HiFi-Anlage und das Flugzeug. Zwei Überraschungen gab es für mich:

  1. Huch, ist der leicht.

    Ich hatte eigentlich etwas mehr Gewicht erwartet. Aber der PCX 550 ist angenehm leicht. Unsere Küchewaage zeigt 231 g, bei einem vergleichbaren Kopfhörer mit ANC sind es 308 g.

  2. Der Sennheiser PCX ist in Sekundenschnelle eingeschaltet und verbunden.

    In der Transporttasche liegt das Headset zusammengeklappt und mit gedrehten Ohrmuscheln. Dreht man diese in Hörposition, schaltet sich der PCX 550 ein und stellt sofort die Verbindung her. Das geht schneller und intuitiver als bei jedem anderen Bluetooth-Kopfhörer, den ich bisher ausprobiert habe.

Die Ausführung wirkt hochwertig, die Ohrpolster sind angenehm weich und umschließen meine kleinen Ohren vollständig.

Wie gut ist die adaptive aktive Geräuschunterdrückung?

Wie üblich und gewünscht, filtert die Geräuschunterdrückung besonders die tiefen Hintertöne heraus. Das Rumpeln der Bahn auf den Schienen ist plötzlich verschwunden, das Wummern des Busmotors ebenso. Stimmen hingegen sind schon noch hörbar, wenn sie auch deutlich in den Hintergrund gedrängt werden.

Sennheisers adaptive aktive Geräuschunterdrückung NoiseGard™ Hybrid arbeitet für meinen Geschmack sehr effektiv. Meist lasse ich sie auf Stufe 1, die 2. Stufe bietet keinen für mich wahrnehmbaren Unterschied. Vielleicht habe ich mich aber auch nur noch nicht in der passenden Umgebung aufgehalten.

Wie lange hält der Akku durch?

Laut Sennheiser bis zu 30 Stunden. Ich habe den PCX 550 jetzt eine gute Woche im Gebrauch und musste noch nicht wieder aufladen. Wenn es (vielleicht in einer weiteren Woche) soweit ist, hänge ich den PCX 550 einfach mit dem mitgelieferten USB-Kabel an irgendeine Buchse.

Wie komfortabel ist der Sennheiser PCX 550 Wireless?

Der Kopfbügel ist weich gepolstert und passt zusammengeschoben auch auf meinen kleinen kahlen Kopf (Hutgröße 65) gut, ohne zu wackeln. Das ist leider nicht bei jedem Kopfhörer der Fall.

Die weichen Ohrpolster umschließen die Ohren ganz ohne zu drücken. Da der Kopfhörer sehr leicht ist, trägt er sich auch über längere Zeit angenehm. Wie bei allen Kopfhörer dieser Bauart werden die Ohren allerdings irgendwann ziemlich warm und müssen mal gelüftet werden.

Wie ist der Klang?

Über einen Knopf am rechten Ohrhörer wechselt man durch verschiedene Effekte. Man hat die Wahl zwischen Club, Movie, Sprache, Regisseur (eigene Einstellung) und Effekte aus. Die Effekte lassen sich über die kostenlose App CapTunes jeweils noch anpassen. Ohne Effekte klingt der PCX 550 für meinen Geschmack etwas flach. Sind die Effekte eingeschaltet, verbessert sich der Klang deutlich. Er wird Bass-Fans vielleicht immer noch nicht voll befriedigen, klingt für meine Ohren aber sehr schön sauber und transparent. Über verschiedene Equalizer-Einstellungen lässt sich zusätzlich noch etwas drehen. Außerdem kann man mit über die App über einen Soundcheck herausfinden, welche Einstellung einem persönlich am meisten zusagt.

Noch eine Besonderheit: Der integrierte Limiter schützt vor plötzlichen Pegelspitzen. Zum Beispiel vor lauten Crew-Durchsagen, wenn man den PCX 550 an das Bordsystem eines Flugzeugs angeschlossen hat.

Komfortable Bedienung

Kein extra Einschalter, einfach die Ohrhöhrer in die richtige Position drehen – sehr praktisch. Ein Tipp auf das Trackpad des rechten Ohrhörers wechselt zwischen Wiedergabe und Pause. Die Musik pausiert auch dann automatisch, wenn man das Headset absetzt. Setzt man ihn wieder auf, startet auch die Musik wieder. Zum nächsten oder vorherigen Song wechselt man durch ein waagerechtes Streichen. Die Lautstärke lässt sich mit senkrechtem Streichen regulieren. Alles sehr intuitiv und bequem.

Mehr Möglichkeiten mit der App CapTune von Sennheiser

Über die kostenlose App CapTune lassen sich Effekte und Equalizer-Einstellungen definieren. Bei den Effekten kann man folgende Klangkategorien einstellen:

  • Boost hebt bestimmte Frequenzbereiche an
  • Spatial simuliert virtuelle externe Lautsprecher
  • Reverb simuliert einen virtuellen Raum
  • LDC passt die Lautstärke dynamisch an

Der Equalizer besitzt die üblichen Voreinstellungen. Natürlich lassen sich diese auch noch verändern und an die eigenen Vorlieben anpassen. Allerdings klappt das nicht mit DRM-geschützter Musik.

Fazit: Toller Begleiter, nicht ganz billig

Für meinen Geschmack ist der PCX 550 Wireless wirklich ein perfekter Begleiter. Nicht nur auf Reisen, sondern auch zum täglichen Pendeln zwischen Zuhause und Büro. Leicht und bequem, intuitiv bedienbar und mit einer sehr guten adaptiven Geräuschunterdrückung. Mit langem Akku, gutem Klang und Effekten für verschiedene Gelegenheiten. Dank Audiokabel und Adaptern ist man nicht allein auf Bluetooth-fähige Geräte angewiesen. Einziger Wermutstropfen ist wie so häufig der Preis. Für den Sennheiser PCX 550 Wireless werden 399 Euro fällig.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*