Multiroom-Lösungen: Das bietet der Markt

Sonos, Teufel und andere Anbieter möchten mit sogenannten Multiroom-Systemen euer Haus mit Musik in allen Räumen bereichern. Wie das funktioniert und welche Optionen ihr habt, erfahrt ihr hier.

Falls ihr euer Haus in allen Räumen mit klangvoller Musik füllen wollt, ist ein Multiroom-System genau das richtige für euch. Hier könnt ihr aus verschieden Lautsprechern, Soundbars und Verstärken euer Setup zusammenstellen.

Sonos Mulitroom

Mit dem Sonos Multiroom-Konzept habt ihr die Möglichkeit, mehrere oder alle Räume in eurem Haus per Lautsprecher zu verbinden. Dabei könnt ihr so viele oder wenige Räume wie ihr möchtet, miteinander verbinden. Das System ist dabei über WLAN verbunden, sodass es keine Probleme gibt, wenn ihr zum Beispiel einen Anruf oder eine Nachricht auf dem Smartphone bekommt. Die Musik läuft einfach weiter. Das System kann entweder über eine App oder mithilfe von Amazons Alexa gesteuert werden.

Aber es ist nicht nur für Musik gedacht. Ihr könnt die Boxen auch für euren Fernseher nutzen, Podcasts, Radio oder Hörbücher damit hören. Und es muss auch nicht das gleiche auf allen Boxen abgespielt werden. Jemand kann problemlos im Wohnzimmer Fernsehen gucken, währen jemand anders im Badezimmer seine Dusch-Playlist abspielt.

sonos-system

Das Sonos-System ist vielseitig einsetzbar

Dabei könnt ihr euch die Lautsprecher-Sets zusammenstellen, wie es euch gefällt. Wollt ihr lieber einen Lautsprecher in jedem Raum oder ein 5.1-System im Wohnzimmer plus eine Box im Bad? Gar kein Problem, hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen, indem ihr euer Setup aus Lautsprechern, Sound-Bars und Subwoofern selbst zusammenstellt.

Das aktuelle Sonos Line-Up:

  • Profi-Speaker-Set für zwei Räume: Play 5
  • Speaker-Set für zwei Räume: Sonos One
  • Speaker-Set für drei Räume: Sonos One
  • Speaker-Set für vier Räume: Sonos One
  • Speaker-Set für zwei Räume: Beam und Play 1
  • Speaker-Set für drei Räume: Beam und zwei One
  • Speaker-Set für zwei Räume: Beam und One
  • Surround-Set mit Beam

Alle Artikel der Sonos Multiroom-Serie findet ihr in unserer Markenwelt.

Teufel Streaming und Raumfeld

Auch der deutsche Hersteller Teufel bietet mit den Produkten von Teufel Streaming und Raumfeld eine Multiroom-Lösung für zuhause an. Dabei sind die Lautsprecher der beiden Produktreihen untereinander kompatibel und können im gleichen Netzwerk verbunden werden. Dazu nutzt Teufel auch die WLAN-Technologie, damit ihr nicht von Anrufen oder Nachrichten gestört werdet.

Das Teufel-System kann ebenfalls mit einer App oder Amazons Alexa, per Sprachsteuerung gesteuert werden. Es unterstützt alle gängigen Musik-Anbieter wie Spotify, Deezer, Soundcloud, Apple-Music, Youtube und viele mehr. Selbstverständlich kann das System auch an den Fernseher angeschlossen werden.

teufel-one-s

Auch Teufel bietet eine große Auswahl an Lautsprechern

Interessant für Menschen, die gerne ein Hörbuch oder Musik zum einschlafen hören, ist der Sleep-Timer. Hier könnt ihr eine beliebige Zeitspanne einstellen, in der etwas abgespielt werden soll. Wenn diese abgelaufen ist, schaltet sich das System automatisch ab. Auch die Bedientasten für einfache Wiedergabe sind interessant. Hier könnt ihr Radiosender oder Playlists abgespeichert und mit einem Knopfdruck wiedergegeben, ganz ohne App oder Sprachbefehle.

Das aktuelle Teufel Line-up:

  • Teufel Connector
  • Teufel One S
  • Teufel One M
  • Teufel Stereo M
  • Teufel Sounddeck Streaming
  • Teufel Soundbar Streaming
  • Teufel Stereo L

Bose SoundTouch

Auch die Bose SoundTouch-Familie verspricht den besten Klang für das ganze Zuhause. Ihr könnt euer Setup aus einer Auswahl verschiedener kabelloser Lautsprecher zusammenstellen und jederzeit erweitern. Mit im Sortiment ist auch ein Verstärker, der die Soundqualität von einzelnen Lautsprechern verbessern soll. Zudem gibt es einen Wireless Link Adapter, mit dem ihr die Reichweite eures Netzwerks erhöht.

Bose_SoundTouch_Family

Mit SoundTouch könnt ihr euer komplettes Haus vernetzen

Das Ganze kann über die App, per Alexa-Sprachsteuerung oder eine Bose-Home-Entertainment-Fernbedienung gesteuert werden. Die Lautsprecher können nach Belieben gruppiert werden, sodass ihr in den verschiedenen Räumen unterschiedliche oder in allen Räumen die gleiche Musik hört. Als kleines Extra könnt ihr mit dem Wave SoundTouch-System nicht nur Musik streamen, sondern auch klassisch CDs abspielen und UKW, MW und Digitalradio empfangen. Die Produkte der Sound-Touch-Familie sind darauf ausgelegt, per WLAN oder Bluetooth verbunden zu werden.

Das aktuelle Bose Line-Up:

  • Wave SoundTouch system IV
  • SoundTouch 10 wireless speaker
  • SoundTouch 20 wireless speaker
  • SoundTouch 30 wireless speaker
  • SoundTouch Wireless Link adapter
  • SoundTouch SA-5 amplifier
  • SoundTouch 10 x 2 Wireless Starterpaket

Alle Bose SoundTouch-Produkte könnt ihr in unserem Shop finden.

Yamaha MusicCast

Auch Yamaha wirft mit MusicCast eine Multiroom-Lösung in den Ring. Wie bei den anderen Herstellern auch, könnt ihr die Produkte des Line-Ups miteinander verbinden wie es euch beliebt. Soundbars, Lautsprecher, Receiver, Verstärker und HiFi-Komponenten gehören hier zur Auswahl. Auch Yamahas System kann über die App oder per Alexa-Sparachsteuerung bedient werden.

Enspire-MusicCast

Mit dem Disklavier Enspire bringt ihr echten Klavier-Sound in euer Haus

Aber Yamaha hat noch ein Ass im Ärmel. Mit dem Yamaha Disklavier Enspire. Das ist ein selbstspielendes Klavier, welches mit dem MusicCast-System verbunden werden kann. So genießt ihr echte Klavierklänge im ganzen Haus, während ihr nicht einmal selbst spielen müsst. Das Disklavier Enspire kommt mit vorinstallierten Liedern, aber ihr könnt die Bibliothek mit einer großen Auswahl von mehreren tausend Songs erweitern. Falls ihr also 10.000 bis 50.000 Euro über habt, ist das durchaus ein reizvolles Angebot.

Das aktuelle Yamaha Line-Up:

  • MusicCast BAR 400 Soundbar + Subwoofer
  • MusicCast 50 WX-051 Lautsprecher
  • MusicCast 20 WX-021 Lautsprecher
  • MusicCast SUB 100 NS-NSW100 Subwoofer
  • MusicCast BAR 40 YMS-4080 Soundbar
  • MusicCast 20 WX-021 Lautsprecher
  • MusicCast Trio Hifi-System

Kompatible Yamaha MusicCast-Produkte gibt es bei uns im Shop.

Sony

Auch Sony lässt sich nicht lumpen und bietet eine Multiroom-Lösung für euer Zuhause an. Diese wird über die Music-Center-App von Sony gesteuert, die ehemals als SongPal bekannt war. Zudem könnt ihr das System über den Google Assistenten per Sprachsteuerung bedienen. Dabei bietet Sony eine große Auswahl an Lautsprechern, Soundbars, Subwoofern und Receivern, die mit dem System kompatibel sind.

Außerdem könnt ihr mit dem 7.2-Kanal-Home-Entertainment-AV-Receiver auch euren Blu-ray-Player mit an das System anschließen. Mit dem könnt ihr neben Musik und Podcasts auch Filme im ganzen Haus hören. Auch wenn es mehr Sinn macht, sich vor den Fernseher zu setzen. Selbstverständlich habt ihr auch hier die Möglichkeit in allen Räumen das gleiche oder unterschiedliche Audioquellen in verschiedenen Räumen abzuspielen.

Das aktuelle Sony Line-Up:

  • HiFi-System mit Wi-Fi/Bluetooth-Technologie
  • HG1 H.EAR GO tragbarer Bluetooth-Lautsprecher
  • 1-Kanal-Fernsehlautsprecher
  • 1.2 Dolby Atmos Soundbar mit Wi-Fi/Bluetooth-Technologie
  • 2-Kanal AV-Receiver für Home-Entertainment-Systeme
  • 1-Kanal-Home-Entertainment-Komplettsystem mit Wi-Fi/Bluetooth-Technologie
  • 1-Kanal-Soundbar mit Wi-Fi/Bluetooth-Technologie
  • Tragbarer kabelloser Bluetooth/Wi-Fi-Lautsprecher

Kompatible Sony-Lautsprecher mit Wi-Fi und Bluetooth findet ihr in unserem Shop.

Google Home und Amazon Echo

Falls ihr Besitzer eines Google Home seid, könnt ihr euch auch darüber ein Multiroom-System zusammenbauen. Hierfür sind die Lautsprecher von Sony und LG geeignet, da sie mit Googles-System kompatibel sind. Schwört ihr eher auf Alexa, könnt ihr auch mit ihrer Hilfe eure Lautsprecher vernetzen. Dazu benötigt ihr Amazon Echo-Lautsprecher oder andere Lautsprecher, die mit Alexa kompatibel sind, um diese zu einem Multiroom-System zusammenzuschalten.

Fazit

Ihr habt die Qual der Wahl. Technisch gesehen, von der WLAN-Verbindung über die Eingabe per App und Alexa bis zum frei wählbaren Setup, bieten alle Hersteller ähnliche Eckdaten an. Yamaha kann ein paar Extra-Punkte mit dem Disklavier Enspire sammeln und Bose bietet Radio und CD-Wiedergabe. Letztendlich spielen der Preis und eure Marken-Präferenz eine große Rolle bei der Kaufentscheidung.

Und falls ihr selbst basteln wollt: Jürgen zeigt euch in einem anderen Beitrag, wie ihr Multiroom-Audio nachrüsten könnt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*