Dauerproblem Akku-Leistung: Entwickelt Google X jetzt den Stromspeicher der Zukunft?

Eines der großen bislang nicht wirklich gelösten Probleme etwa der Smartphone-Technik sind die geringen Kapazitäten von Akkus. Bei immer komplexeren Geräten mit immer höherer Rechen- und Grafikleistung läuft die beschränkte Kapazität von Akkus der übrigen technischen Entwicklung konträr und behindert die Mobiliät der Generation Active. Für mobile Geräte der Zukunft werden zudem dünnere und flexiblere Stromspeicher benötigt. Auch Google hat sich dem Problem angenommen – und arbeitet im geheimen Forschungslabor Google X am Akku der Zukunft.

Forscher aus Industrie, Hochschulen und Universitäten versuchen das Problem der bislang immer noch sehr geringen Kapazität bei Akkus für Mobilgeräte endlich in den Griff zu bekommen – bislang mit nicht wirklich durchschlagenden Erfolgen. Doch auch Google arbeitet an einer Energiespeicher-Revolution. Angeblich experimentiert eine Forschergruppe bereits seit 2012 in den Geheimlabors von Google X an einer neuen Akku-Generation. Das Team arbeitet an den sogenannten Solid-State-Akkus, die auf festem Material basieren anstelle einer Flüssigkeit aus Elektrolyten. Die Energiedichte dieser Feststoffzellenbatterien übertrifft die von bisherigen Lithium-Ionen-Akkus um ein vielfaches. Nebenbei können Solid-State-Batterien nicht auslaufen oder in Brand geraten.

Woher dieses hohe Interesse bei Google für bessere Akkus? Natürlich rührt der Grund für die Bestrebungen in erster Linie an Zukunftsprojekten des Konzerns, die von besseren Stromspeichern abhängig sind. Man denke dabei nur an das „Self-Drinving Car“, das Google plant, die autonome Lieferdrohne oder Entwicklungen in der Robotik. Auch künftige Generationen der Google Glass benötigen dringend höhere Akkuleistungen. Aber auch für Smartphones, Wearables etc. sollen die neuartigen Batterien konzipiert werden um diese in dünnere, flexiblere und letztlich sogar in den menschlichen Körper implantierbare Mobilgeräte zu integrieren.

Dass es Handlungsbedarf auf diesem Gebiet gibt, dürfte jeder bestätigen, der mobile Geräte nutzt, die von einem Akku abhängig sind. Auch wenn es bei den Forschungen im Google X-Lab nicht nur um eine Kapazitätserhöhung für Stromspeicher geht, steht fest: Wenn Akkus in naher Zukunft bis zum nächsten Ladevorgang deutlich länger verwendet werden können als das heute der Fall ist, arbeitet Google an einer Innovation, die in der Tat zur Revolution werden könnte.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*