Für Wind und Wetter: Die besten neuen Outdoor-Smartphones und -Tablets und warum das Angebot bescheiden bleibt

Ein besonders robustes Tablet. (Foto: Samsung)

Schick, dünn wie Papier, edelste Komponenten und modernste Technik – die aktuellen Trends bei Smartphones und Tablets waren auch auf der diesjährigen IFA nicht zu übersehen. Nur diejenigen, die ein wirklich robustes Telefon fürs Wandern, für die Arbeit auf der Baustelle oder beim Sport wünschten, müssen sich mit einem nach wie vor winzigen Angebot an geeigneten Geräten zufrieden geben. Doch auf der IFA 2014 wurden einige aktuelle Entwicklungen für Outdoor-Freunde vorgestellt.

Microsoft schlägt zurück: Das HP Stream 14 ist ein Chromebook-Killer mit Windows für 299 Euro

p1

Googles Chromebooks haben sich mittlerweile eine mächtige Nische erarbeitet. Fans lieben die kompakte und leichte Bauweise der Laptops und natürlich die geringen Preise um 300 Euro und teils darunter. Dafür verzichten sie in der Regel auf schnelle Prozessoren, viel Speicher – und auf ein vollwertiges Betriebssystem. Denn Googles Chrome OS ist rund um den Browser Chrome gebaut, bietet aber wenige Extras, kaum Offline-Funktionalitäten und keine nativen Apps wie Office oder Photoshop. Microsoft allerdings saßen die Geräte wie ein Schalk im Nacken. Deswegen hatte das Unternehmen im Juli baldige Konkurrenz angekündigt. Und da ist sie auch schon, in Form des Hinguckers HP Stream 14.

VoD-Service Maxdome arbeitet an einer App für Dolby Atmos-Metadaten

DolbyAtmos_Maxdome

Das neue Filmtonformat Dolby Atmos soll jetzt zunehmend die Heimkinos erobern und im kommenden Jahr auch auf ausgewählte Blu-ray-Titel aufgespielt werden. Der Overhead-Sound des Traditionsunternehmens Dolby wird zudem künftig über den Video-on-Demand-Service Maxdome zur Verfügung stehen – über eine spezielle App, die Dolby Atmos-Metadaten enthält.

Apple bietet das neue U2-Album auf iTunes fünf Wochen exklusiv an – und das auch noch gratis

Apple-U2-Aktion

Eine halbe Milliarde iTunes-Nutzer in 119 Ländern haben jetzt die Möglichkeit, sich das neueste Album der irischen Rockband U2 kostenlos auf den Rechner zu laden. Der Longplayer „Songs Of Innocence“ wird bei Apple fünf Wochen gratis und exklusiv zur Verfügung stehen – ein durchaus beabsichtigter Generalangriff auf konkurrierende Online-Shops, Download-Services und nicht zuletzt den stationären Handel.

How I Met Your Mother: Alternatives Ende aufgetaucht

Last Forever Part One

Die beliebte Comedyserie “How I Met Your Mother” endete im Sommer mit der neunten Staffel. Ohne für diejenigen zu spoilern, die das Ende noch nicht gesehen haben, lässt sich allerdings schon festhalten: Nicht alle Fans waren mit dem offiziellen Ende zufrieden. Es gab Proteste und Unmutsbekundungen. Nun ist im Netz ein alternatives Ende aufgetaucht, das echt erscheint. Fox ließ es direkt von YouTube löschen, doch wir haben bei den Kollegen von Moviepilot noch eine Kopie entdeckt.

Minecraft: Microsoft möchte Bauklotz-Kult für 2 Milliarden US-Dollar kaufen

minecraft_landscape1

Es klingt nach einer Geschichte aus einem New Economy-Märchenbuch: Ein kleiner Hobbyentwickler bastelt einen interaktiven Baukasten und bietet ihn zu Beginn teils kostenlos an. Nur wer den Mehrspieler-Part gut findet, soll einen kleinen Betrag zahlen. Und sollte sich niemand finden, würde er das Spiel früher oder später verschenken. Doch alles kam anders: Durch die sozialen Netzwerke und Mundpropaganda wurde das klotzige Abenteuer “Minecraft” zu einem gewaltigen Erfolg. Und Schöpfer Markus „Notch“ Persson zu einem wohlhabenden Mann. Das Ende der Geschichte ist womöglich ein ungewöhnlicher Deal: Microsoft möchte das Studio des „Minecraft“-Entwicklers für zwei Milliarden US-Dollar kaufen. Damit würde auch Persson zumindest zu einem Multimillionär – und das innerhalb von nur fünf Jahren.

Kommentar: Apple Pay, der heimliche Star des gestrigen Abends

ApplePay

Wer sich in den vergangenen Jahren eins der besseren Smartphones von HTC oder Nokia gekauft hat, der hat gestern bei Apples Keynote wohl erst müde gelächelt. Ultrapixel in der neuen iPhone-Kamera? Gibt es seit dem Frühjahr 2013 im HTC One. Einen optischen Bildstabilisator? Hatte schon das Nokia Lumia 920, das bald zwei Jahre alt wird. Und die Smartwatch Apple Watch? Keine Neuerfindung des Rads. Die wird sich gegen die auch nicht hässliche Android-Wear-Konkurrenz von LG und Motorola erst einmal behaupten müssen. Doch oft sind es Kleinigkeiten, die Apples Produkte interessant machen. Und eine davon könnte iPhone 6 und Apple Watch zum Verkaufsschlager machen.

IFA 2014: Philips und TP Vision präsentieren mit der UHD 880 die erste 4k HEVC-Streaming-Box

UHD_880_front

Überall Ultra HD-Fernseher auf der IFA, aber meilenweit kein nativer 4k-Content. Nachdem nun auch noch die 4k-Blu-ray-Disc auf Ende 2015 verschoben worden ist, setzen nach Sony mit seinem 4k Ultra HD Media-Player nun auch Philips und TP Vision zunächst ganz auf das Streamen von UHD-Inhalten. Dazu haben die Unternehmen in Berlin den UHD 880 4k Streaming-/Media-Player mit Android-Betriebssystem vorgestellt. Sogar auf „älteren“ Ultra HD-TVs wird damit die Wiedergabe von Filmen in 4k-Auflösung möglich.

Seite 9 von 169«...7891011...»